You are currently viewing Zwiebel-Sahne-Hähnchen

Zwiebel-Sahne-Hähnchen

Vergessene Familien-Tradition

Land & Region Deutsch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 700 g Hähnchenbrust
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Brathähnchengewürz von Ankerkraut
  • 350 g Zwiebeln
  • 1 TL Öl
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne (Cremefine 7 %)
  • Fermentierter Pfeffer von Ankerkraut

Anleitungen
 

  • Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  • Hähnchenbrust waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Die Hähnchenbrust mit Salz, Pfeffer und Brathähnchengewürz würzen und in eine Auflaufform legen.
  • Zwiebeln schälen und in Ringe oder Würfel schneiden, das bleibt hierbei jedem selbst überlassen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln anrösten. Butter hinzugeben und mit Mehl anschwitzen.
  • Mit der Brühe und Sahne (wir nehmen Cremefine 7 % - ihr könnt aber auch richtige Sahne nehmen) ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Wenn die Soße zu dick für euren Geschmack ist, einfach etwas Brühe hinzufügen.
  • Alles über das Fleisch geben und zugedeckt (Alufolie reicht) für 30 Minuten in den Ofen.
  • Das Sahnehähnchen beim Anrichten noch mit etwas Fermentierter Pfeffer bestreuen.
  • Dazu passen Reis oder Kartoffeln und natürlich Gemüse 😉

Notizen

Wer es aromatisch aber nicht scharf mag, nimmt Fermentierter Kampot-Pfeffer.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating