You are currently viewing Fruchtiges Curry-Ketchup

Fruchtiges Curry-Ketchup

Curry-Ketchup #selbst gemacht

Egal ob Burger, Curry-Wurst, Pommes oder Sandwich, ohne Ketchup kommen die wenigsten dabei aus. Warum also nicht sein eigenes Ketchup machen, wenn es doch so einfach ist!

Wir haben für euch ein fruchtiges Curry-Ketchup, was in Kombination mit der Bosna-Curry-Mischung von Ankerkraut verdammt lecker ist.

Curry Ketchup "Bosna-Style"

Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Land & Region Deutsch
Portionen 600 ml ca.

Zutaten
  

  • 100 g Äpfel wenn möglich säuerlich
  • 150 g rote Zwiebeln
  • 100 g rote Paprika
  • 20 g Ölivenöl
  • 20 g Apfelessig
  • 50 g Zucker
  • 130 g Tomatenmark
  • 400 g geschälte Tomaten aus der Dose
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1-2 TL Bosna oder Currymischung nach Wunsch
  • 1 Msp. Cayennepfeffer
  • 1/4 TL Nelken gemahlen
  • 1/4 TL Piment gemahlen

Anleitungen
 

  • Äpfel, Zwiebel und Paprika in gleichmäßige, mittelgroße Würfel schneiden.
  • Olivenöl in einen Topf geben und die klein geschnittenen Äpfel, Zwiebel und Paprika ca. 5 Minuten andünsten.
  • Restliche Zutaten hinzugeben und alles bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen und gelegentlich umrühren. Kleiner Tipp, Deckel für den Topf nicht vergessen.
  • Topf vom Herd nehmen und alles mit einem Stabmixer pürieren, bis alle groben Stücke verschwunden sind.
  • Erst jetzt abschmecken und nach Bedarf nachwürzen.
  • Das noch heiße Ketchup mit Hilfe eines Trichters in Einmachgläser oder Flaschen abfüllen und erkalten lassen.
  • Das erkaltete Ketchup im Kühlschrank aufbewahren.