Maispoularde meets Country-Potatoes

Maispoularde meets Country-Potatoes

Rezept drucken
Knusprig und saftig
Wenn man zu lange überlegt was man heute auf den Grill legt, sind die einfachsten Sachen oft die leckersten. Als mir vor kurzem eine wirklich lecker aussende Maispoularde in den Einkaufswagen fiel, musste ich nicht lange nachdenken.
Portionen
Personen
Zutaten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Wie bei fast allem in der Küche, trifft der kleine Vogel erstmal seinen Verwandten, den Wasser-„Hahn“. Wenn wir ihn dann von außen und innen sauber gemacht haben, tupfen wir ihn trocken und füllen ihn mit der Zitrone und der Petersilie. Die Petersilie geben wir im Bund dazu, die Zitrone schneiden wir in handliche Stücke und geben sie kpl. hinein. Wer etwas Küchengarn zu Hause hat, kann gerne die ganze Poularde zu einem handlichen Päckchen schnüren, sobald die Füllung drin ist.
  2. Theoretisch könnte man jetzt eine umfangreiche Studie darüber erstellen, mit welchen Gewürzen die Haut am knusprigsten wird usw. Wir gestalten das ganze ziemlich langweilig und nehmen einfach das Brathähnchen Gewürz von Ankerkraut. 2 EL und ordentlich einreiben.
  3. Wir machen das Ganze auf unserem Napoleon und packen die Poularde auf die dazu gehörige Rotisserie. Natürlich geht das auch auf jedem anderen Grill oder im Backofen. Genügend Tools, um den Vogel richtig zu platzieren, gibt es ja inzwischen auch und zur Not tut es die gute alte Bierdose.
  4. Natürlich wollen wir es jetzt nicht zu aufwendig gestalten und bleiben in der Kategorie „schnell muss es gehen“. Deswegen gibt es als Beilage einfach nur Country-Potatoes. Unsere Kartoffeln einfach waschen und mit Schalle in Spalten schneiden.
  5. Über die Kartoffelspalten geben wir unser Öl, am Besten ein Sonnenblumenöl, da dieses die Hitze besser verträgt. Dann noch den Rub dazu und alles gut mit den Händcn verteilen, bis wirklich jede Kartoffelspalte mit Gewürz bedeckt ist.
  6. Unseren Grill heizen wir auf 200°C vor, in unserem Fall bedeutet das beide Seitenbrenner auf fast volle Leistung und den Backburner auf 1/4. Dann Auflaufform mit den Kartoffelspalten in die Mitte des Grills und Rotisserie mit der Poularde darüber. Die Rotisserie muss sich so drehen, dass sich der kleine Vogel auf euch zu bewegt wenn Ihr vor dem Grill steht. Deckel zu und 50 Minuten warten. Dann Backburner auf volle Hitze und noch einmal 10 Minuten drehen lassen.